Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

27. Jun 2017 30

Schönheiten und Eleganz auf der 14. Retro Classics meets Barock

Beste Stimmung bei herrlichem Frühsommerwetter: Mehr als 20 000 Oldtimerfreunde zog es ins Ludwigsburger Residenzschloss.
Blick in den Schlosshof des Ludwigsburger Residenzschlosses anlässlich der Retro Classics meets Barock 2017

Blick in den Schlosshof des Ludwigsburger Residenzschlosses anlässlich der Retro Classics meets Barock 2017

Zufriedene Veranstalter, glückliche Teilnehmer, begeisterte Besucher: Nach einem wahren Bilderbuch-Wochenende ging am Sonntag in Ludwigsburg die 14. Ausgabe von RETRO CLASSICS meets Barock zu Ende. Mehr als 20 000 Oldtimerfreunde lockte der in seinem Gesamtkonzept wohl einzigartige Concours d'Elégance in den Innenhof des Residenzschlosses, wo vor barocker Kulisse rund 100 kostbare, elegante und seltene Automobile der Vor- und Nachkriegsära präsentiert waren. Entspannte Dixieland-Klänge und stilechte Kostüme machten die „Zeitreise“ perfekt. Einen Sonderstempel der Deutschen Post gab's obendrein.
Blick in den Schlosshof des Ludwigsburger Residenzschlosses anlässlich der Retro Classics meets Barock 2017

Blick in den Schlosshof des Ludwigsburger Residenzschlosses anlässlich der Retro Classics meets Barock 2017

Attraktive Sonderschauen: Delâge und Borgward

Mit dem Wetter habe man erneut Glück gehabt, freute sich Karl Ulrich Herrmann von der RETRO Messen GmbH, die das hochkarätige Oldtimer-Event alljährlich veranstaltet. „Die Stimmung war jedenfalls bestens. Das ist zum Teil den sommerlichen Temperaturen geschuldet, vor allem aber der sehr hohen Qualität der ausgestellten Fahrzeuge.“
Unter den Exponaten fanden sich solch exquisite Stücke wie ein Mercedes-Benz 540K Autobahnkurier von 1936, ein futuristisch anmutender Lotus Zweisitzer aus dem Jahre 1955 und liebevoll restaurierte Kleinode wie ein 19 PS starker, hellblauer Lloyd LP60, Baujahr 1957. Starke Publikumsmagneten waren die beiden viel beachteten Sonderbereiche, gewidmet der französischen Edelmarke Delâge und – anlässlich ihres 60. Geburtstages – der Borgward Isabella. Letztere gilt als erfolgreichstes Modell des Bremer Herstellers und zudem als „eines der schönsten Coupés aller Zeiten“, so Michael Seitz, Gründer des Vereins Borgward Freunde Stuttgart, der die Schau in Zusammenarbeit mit der RETRO Messen GmbH organisierte. „RETRO CLASSICS meets Barock 2017 war ein traumhaftes Treffen mit super Ambiente, besser kann es nicht sein!“, so Seitz.
leganz und Schönheit vor einem Horch 853 A Cabriolet aus dem Jahr 1939 und der SK Oldtimercollection im Schlosshof des Ludwigsburger Residenzschlosses anlässlich der Retro Classics meets Barock 2017

leganz und Schönheit vor einem Horch 853 A Cabriolet aus dem Jahr 1939 und der SK Oldtimercollection im Schlosshof des Ludwigsburger Residenzschlosses anlässlich der Retro Classics meets Barock 2017

Kulturgut Automobil: RetroClassicCultur Awards

FIVA-Präsident Patrick Rollet lobte ebenfalls die hervorragende Organisation und die große Bandbreite der ausgestellten Fahrzeuge. „Als Franzose schmerzt es mich nur ein wenig, dass dieses Schloss offenbar mehr Zimmer hat als Versailles“, scherzte er. „Es ist eine ausgezeichnete Idee, solche Sonderschauen zu zeigen. Historische Automobile werden inzwischen als kulturelles Welterbe betrachtet. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Organisationen wie RetroClassicCultur e.V. (RCC) kann man bei Verhandlungen mit Politikern als Argument in die Waagschale werfen, wenn es um Fragen des Schadstoffausstoßes und der Verkehrssicherheit geht.“
 
Für ihre Verdienste um das automobile Erbe wurde die FIVA (Fédération Internationale des Véhicules Anciens) im Rahmen einer festlichen und prominent besuchten Abendveranstaltung mit dem RCC Award 2017 International ausgezeichnet. Den RCC Award 2017 National erhielt die Fahrzeugakademie Schweinfurt als überregionales Kompetenzzentrum. Mit dem seit 2010 vergebenen Preis würdigt der Verein Retro Classic Cultur e.V. herausragendes Engagement für das Kulturgut Automobil.

Stilvoll und vom Feinsten: das Rahmenprogramm

Ein Concours d'Elégance wie RETRO CLASSICS meets Barock lebt freilich nicht zuletzt von seinem gelungenen Drumherum: Neben musikalischen Darbietungen aus Jazz, Pop und Klassik, Gaumenfreuden oder ausgesuchten Shopping-Angeboten fand vor allem die GTÜ-Sternfahrt am Samstag großen Anklang. Dutzende Teams aus ganz Deutschland hatten sich angemeldet. Sieger wurde Ralf Peifer aus Wuppertal mit einem Porsche 911 von 1974. Der glückliche Gewinner darf sich nun auf eine Teilnahme an der exklusiven Rothaus Schwarzwald Classic im August freuen.
Beim beliebten „RETRO Picknick au Château“ beschworen die historisch passend gekleideten Fahrer, Beifahrer und Gäste das Lebensgefühl vergangener Zeiten: Mit dem eigenen Fahrzeug oder per Oldtimerbus ging es zum Rokoko-Seeschlösschen Monrepos, wo das auf der Domäne ansässige Weingut Herzog von Württemberg erlesene Kostbarkeiten aus seinen Kellern kredenzte. Ganz im Zeichen edler Tropfen stand auch die Genussfahrt „RETRO besucht das Weingut Storz“ nach Cleebronn.

Best of Show: Ergebnis zweijähriger Restaurierungsarbeit

Mit Spannung erwarteter Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des begehrten „Best of Show“ am späten Sonntagnachmittag. Die 18-köpfige Experten-Jury unter Vorsitz von Prof. h.c. Dr. h.c. Peter Pfeiffer, ehemaliger Designchef der Daimler AG und Präsident des Rats für Formgebung, habe sich „selten schwer getan“, einen Gewinner zu ermitteln, so Karl Ulrich Herrmann. Zum Schönsten der Schönen wurde schließlich ein Delâge Coupé Freestone & Webb Type D8S aus dem Jahre 1932 gekürt. Dessen Besitzer, der 69-jährige Gérard Paquet, hatte den Wagen vor zehn Jahren in Einzelteilen übernommen und über einen Zeitraum von insgesamt zwei Jahren restauriert. „Nicht mir gebührt der Preis“, reagierte Paquet dennoch bescheiden auf die freudige Nachricht, „sondern dem Automobil!“
Die Gewinner des Preises „Best of Show“: das Ehepaar Gérard Paquet aus Frankreich mit ihrem Delâge Coupé Freestone & Web, Type D8S, Baujahr 1932

Die Gewinner des Preises „Best of Show“: das Ehepaar Gérard Paquet aus Frankreich mit ihrem Delâge Coupé Freestone & Web, Type D8S, Baujahr 1932

RETRO CLASSICS meets Barock wurde organisiert von der RETRO Messen GmbH und unterstützt von der Stadt Ludwigsburg, der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, der Allianz Versicherung, Silhouette Deutschland, Brunold Automobile und vielen anderen. Die nächste Ausgabe von RETRO CLASSICS meets Barock findet vom 16. bis 17. Juni 2018 statt.

Text und Bilder: Retro Messen GmbH

Hier die Auswertungen und Siegerlisten:

Viele interessierte Besucher fanden im Schlosshof des Ludwigsburger Residenzschlosses anlässlich der Retro Classics meets Barock 2017 ausgesuchte und schöne Motive.

Viele interessierte Besucher fanden im Schlosshof des Ludwigsburger Residenzschlosses anlässlich der Retro Classics meets Barock 2017 ausgesuchte und schöne Motive.

top 3
als bedenklich melden
Kommentare

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
Salz und Oel hannersbergrennen.at legendswinter-classic.de Höllental Classic team-neger.at Ennstal Classic www.mx5.events Ebreichsdorf Classic
Planai Classic Moedling Classic Wachau Eisenstrasse Classic 1000km.at - Club Ventielspiel Rossfeld Rennen Gaisberg Rennen Edelweiss Classic bergfruehling-classic.de
www.roadstertouren.at Goeller Classic thermen-classic.at Salzburger Rallye Club Edelweiss Classic Ebreichsdorf Classic legendswinter-classic.de team-neger.at